Quo vadis Industrie 4.0: Investitionsschutz

Neben dem Vortrag wird am zweiten Tag des Industrie 4.0 Kongresses auch ein Workshop zum Thema Investitionsschutz stattfinden.

 

Herr Prof. Dr.-Ing. Bienhaus, was soll dem Mittelstand bei Ihrem Workshop zum Thema Investitionsschutz mit auf den Weg gegeben werden?

Eine große Unsicherheit für den Mittelständler ist der Investitionsschutz. Man möchte die Sicherheit haben, dass Investitionen heute und auch noch in 10 Jahren aktuell sind. Den KMU’s soll gezeigt werden, was schon standardisiert ist und dass dort Investitionsschutz besteht.

 

Worauf können sich Teilnehmer einstellen? Was wird die Methodik sein?

Natürlich wird es auch Brainstorming geben. Aber wir möchten generell von den KMU’s hören, was die Erwartungen und Anforderungen sind. Diese sind sicherlich anders als bei großen Unternehmen. Lösungen, die von großen Unternehmen vorgegeben werden, müssen für die KMU’s transformiert werden. Dabei möchte ich den aktuellen Stand vorstellen und auch auf Anforderungen speziell von den KMU’s aus der Region eingehen. Den KMU’s soll Sicherheit mitgegeben werden, wo sie investieren können.

 

 

Wir bedanken uns bei Herr Prof. Dr.-Ing. Diethelm Bienhaus für das interessante und informative Interview und freuen uns auf ein Wiedersehen auf dem Kongress.

Quo vadis Industrie 4.0: Investitionsschutz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *